Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Nr. 98 * Erzengel Sandalphon

Artikel-Nr.: AS E 098
SFr. 37.80
inkl. MWST

Produktbeschreibung

 
helles lila / koralle
 

Transmutation (Umwandlung) von Negativität auf allen Ebenen

 

Die Person, welche diese Essenz aussucht, hat möglicherweise die Tendenz, ständig die "Anderen" zu beurteilen. Dieses Verhalten beschränkt die Fähigkeit zu wachsen und sich zu ändern. Es besteht vielleicht ein Mangel an Wille sowie auch an Einsatzbereitschaft, das Leben auf eine realistische Weise anzupacken … oder all dies beruht auf einem Vertrauensmangel in Bezug auf seine eigenen Fähigkeiten, die Wahrheit erkennen zu wollen oder erkennen zu können. Die Person erlaubt ihrem Freien Willen nicht, ihre Intuition anzuwenden. Des Weiteren ist es möglich, dass diese Person an unerwiderter Liebe leidet.

Die Anwendung dieser Essenz kann helfen, die Kraft und die Macht des Erzengels Sandalphon zu spüren und ins tägliche Leben zu integrieren. Die Energie dieses Erzengels ist in der Lage, jegliche Form von Negativität bewusst umzuwandeln. Diese Essenz bietet uns die Möglichkeit, eine neue Stufe von Zusammenarbeit mit unserem tiefsten Sein zu erfahren. Die regelmässige Anwendung (zweimal täglich: ein Mal am Morgen … und ein Mal am Abend) kann helfen, eine sehr fröhliche Person zu werden, die über viel "Inneres Wissen" verfügt und eine Person zu sein, die anderen Menschen hilft, ihren eigenen Transmutations- oder, anders ausgedrückt, Verwandlung-Prozess zu durchleben. Sie kann somit eine Person werden, die auf andere wie ein Katalysator … oder Motivator wirkt.

* * *

Wirkung auf die seelische Ebene: Der göttliche Wille hilft dieser Person mit Devas und Engeln zu kommunizieren. Diese Essenz unterstützt den Transformations-Prozess und die notwendigen Änderungen in Bezug auf den persönlichen Lebensweg. Transmutation und Bedingungslose Liebe. Ein wichtiges Geheimnis wird durch diese Flasche offenbart. In Sanskrit bezeichnet das Wort Deva Götter im Allgemeinen. Bei den Devas handelt es sich um Wesen, die auf einer "höheren Ebene" als Menschen einzustufen sind. In der indischen Mythologie sind die Devas (Götter) die Gegenspieler von Dämonen.

Wirkung auf die mentale (geistige) Ebene: Bewusste Transmutation negativer Schemas (gedankliche Konzepte, Vorstellungen). Da diese Essenz den Anwendern eine neue Form von Assimilierung (Umwandlung von Informationen) sowie Verständnis vermitteln kann, hilft sie, jegliche Art von Information zu verdauen und ins Leben zu integrieren.

Wirkung auf die emotionelle Ebene: In mir erwachen die tiefsten Ebenen von Freude. Die Bedingungslose Liebe, die sich während der Transmutations-Phase einstellt, ist das Geschenk des Erzengels Sandalphon. Diese Essenz bietet uns einen Ausgleich, ein Ausbalancieren bezüglich auf persönliche Ereignisse, die einen direkten Bezug auf Momente mit unerwiderter Liebe haben.

* * *

Wo diese Essenz angewendet wird: Überall auf dem Körper. Überall.

Affirmation: "Ich transmutiere (verwandle) die unerwiderte Liebe."

* * *

Tarot: Das Gericht (return)


Erklärung der Bezeichnungen (forward) und (return): Die Aura-Soma Equilibrium-Essenzen haben einen direkten Bezug zum Tarot. Ein "normales" Tarotkarten-Set besteht aus 22 grossen Arkanas sowie aus 56 kleinen Arkanas; also insgesamt 78 Karten.

Die Sequenz der grossen Arkana des Aura-Soma Tarot (Nr. 0 bis Nr. 21), sowie die Sequenz der kleinen Arkana (Nr. 23 bis Nr. 78) beschreiben die "äussere Reise" unseres Lebenswegs.

Mit der Equilibrium-Essenz Nr. 22 (der Narr) sowie ab der Equilibrium-Essenz Nr. 79 (der Magier) beginnt die "Heimreise"; die Rückkehr zur Quelle, dem kreativen Prinzip, der kreativen Grundlage. Ab der Essenz Nr. 100 (Metatron) existieren keine direkten Verbindungen mehr zum "normalen" Tarot.

* * *

PS: Die letzte Equilibrium-Essenz, die zu Lebzeiten von Vicky Wall kreiert wurde, ist die Essenz Nr. 77 (der Kelch). Der "Zufall" wollte es, dass sie bis zu ihrem "Lebensende" genau 78 Equilibrium-Essenzen kreieren durfte: von der Nummer 0 bis zur Nummer 77; also 78 Essenzen.

Im Frühsommer des Jahres 1983 wurden die ersten Aura-Soma Equilibrium-Essenzen "geboren." In Mike Booth, den sie 1984 auf einer Ausstellung in Worchestershire kennengelernt hatte, begegnete sie einem Seelenverwandten, der die Bedeutung von Aura-Soma erkannte und der ihre Vision später fortführen sollte. Sie lehrte ihn all ihr Wissen und bereitete ihn darauf vor, Aura-Soma zu übernehmen und nach ihrem Tod die Botschaft der wundervollen Wirkung in der Welt zu verbreiten.

>•• Ergänzende Produkte

Zu diesem Artikel empfehlen wir: