Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

BIOTAC GEOLINE Produkte

Die von Auge unsichtbaren Erdstrahlen sind Auslöser für die verschiedensten Krankheitsbilder!

 

Da es in der Zwischenzeit technisch möglich ist, diese Strahlen nicht nur mit Pendel und Rute festzustellen, wird nach jahrzehntelangem Hin-und-Her diese Aussage jetzt endlich von führenden Wissenschaftlern und Ärzten bestätigt. Moderne elektronische Geräte, wie z.B. der Szintillationszähler, sind in der Lage, diese elektromagnetischen Spannungsfelder genauestens aufzuspüren und auf einem Monitor sichtbar zu machen.

 

Zur Erinnerung: in früheren Zeiten wurden Kühe, Pferde oder aber auch Schafe auf den zukünftigen Baugrund geführt und genauestens beobachtet. Dort, wo sich diese Tiere nämlich zum Wiederkauen niederliessen, befanden sich „ungestörte“ Plätze. Mit Ausnahme der Katze legen sich nämlich alle Säugetiere auf strahlungsfreie Plätze.

 

Harmonisierung von Erdstrahlen mit BIOTAC LINE© Tachyonen-Produkten

Die Vorteile gegenüber anderen Systemen auf dem Markt, wie z.B. Kupfermatten, sind, dass unsere BIOTAC LINE© Tachyonen-Produkte die gesamte Wohnung oder das Haus harmonisieren können. Das heißt, dass alle Bereiche, in denen sich gesundheitsschädliche Erdstrahlen befinden (z.B. Wohnzimmer, Küche oder Schlafzimmer), nach der Installation unserer Tachyonenprodukte harmonisiert sind. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist -im Vergleich zu vielen anderen auf dem Markt erhältlich Produkten- äusserst günstig.

Ein weiterer Vorteil der BIOTAC LINE© Tachyonen-Produkte ist, dass Sie keine Möbel oder Betten umstellen müssen. Sowohl die GEOTAC*CARDs als auch die Tachyonen-Kugeln können einfach unter dem Bett platziert werden. Das Platzangebot für Betten in modernen Wohnungen ist leider oft lachhaft gering; ein Umstellen ist daher oft nicht möglich.

Mehr Informationen über dieses interessante Thema sowie konkrete Lösungsvorschläge habe ich auf meiner Homepage unter der Rubrik Geobiologie publiziert. Viel Lesestoff !