Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Himalaya-Salz

Seit Jahrtausenden kennen die Menschen in der HimalayaRegion dieses kristalline Salz und schätzen es als Geschenk der Natur. Es wird als Speisesalz und in ayurvedischen Anwendungen verwendet.

In Wasser verdünnt, hat es eine reinigende und entgiftende Wirkung. Es wird auch zum Spülen der Nase, der Augen und für viele andere Zwecke verwendet.

In einer der ältesten Wiegen der Menschheit, zwischen den Flüssen Indus und Djelam, die ihre Quellen im Himalaya haben, liegt Salt Range, ein 500 Millionen Jahre altes Salzgebirge.

Hier wird unser Himalayasalz gewonnen. Die Salzstücke werden gewaschen, sonnengetrocknet, aufgeraut, gesiebt, gemahlen und verpackt.


Gesundheitsfördernde Eigenschaften

Im Gegensatz zu raffiniertem, mit Jod und Fluorid angereichertem (gesundheitsschädlichem) Speisesalz ist Himalaya-Kristallsalz ein hochenergetisches Naturprodukt. Es stärkt den Zellstoffwechsel und vitalisiert die Zellen.

Aufgrund seines Alters und der metamorphen Geologie des Himalayas hat es den höchsten Gehalt an Spurenelementen der Welt, die in unserer heutigen Ernährung fehlen. Diese Elemente sind in der kristallinen Struktur komprimiert, was ihre Assimilation durch den Körper ermöglicht. Sie sind es, die dem Salz seine Farbe geben. Unser Himalayasalz enthält bis zu 84 Elemente und Spurenelemente.

Zu den wichtigsten gehören:

Kalium hält die Integrität jeder unserer Zellen aufrecht, indem es den Wassergehalt reguliert, was Probleme wie Bluthochdruck, Ödeme und Elektrolyt-Ungleichgewicht fördert.

Auch Magnesium ist in diesem Salz enthalten. Es trägt zu den wichtigsten zellulären Stoffwechselvorgängen bei.

Eisen versorgt den menschlichen Organismus mit den Elementen des Hämoglobins für die Blutbildung und verleiht ihm die typische rosa Farbe.

Kupfer trägt - zusammen mit Eisen - zur Synthese von Hämoglobin bei.

Es ist reich an der Verbindung Silizium, einem Element, das die Strukturkräfte des Körpers aktiviert, und der Reichtum an Ionen und Elektrolyten sorgt für einen ausgeglichenen pH-Wert und stärkt die Zellregeneration.

* * *

Zusammenfassung der Vorzüge

Zusammenfassung der allgemeinen gesundheitlichen Vorteile von Himalayasalz:

  • reich an Eisen, es ermöglicht eine gute Regeneration des Blutes und verbessert die Durchblutung
  • es hilft, eine gesunde Lunge zu haben und die Atmungsfunktionen zu verbessern
  • es hilft, den pH-Wert des Blutes (Säure-Basen-Gleichgewicht) wiederherzustellen
  • es hat eine beeindruckende Wirkung bei Magenrefluxproblemen
  • es ist als starkes Entgiftungsmittel anerkannt, es löst im Körper vorhandene Gifte, Schlacken und Schadstoffe auf
  • es stimuliert und reguliert die Darmpassage
  • es reduziert die Zeichen der Hautalterung
  • es verhindert Muskelkrämpfe
  • es fördert eine bessere Hydratation
  • reich an Kalzium, es stärkt die Knochen
  • senkt den Blutdruck
  • erhöht die Libido

* * *

Anwendungen

Für die Zubereitung in der Küche

Verwenden Sie Himalaya-Salz zum Würzen Ihrer Speisen: Es hat hervorragende diätetische Eigenschaften und verbessert den Geschmack Ihrer Gerichte. Im Gegensatz zu jodierten und fluorierten Speisesalzen (die gesundheitsschädlich sind) ist unser Himalayasalz frei von Nebenwirkungen.
 

Salzlösung (Sole)

Geben Sie eine Handvoll Salzkristalle in ein gut verschlossenes Gefäß und füllen Sie es mit frischem Wasser. Nach ein paar Stunden (bei großen Brocken bis zu einem Tag) haben Sie eine gesättigte Lösung mit 26 % Salz. Achten Sie darauf, dass immer genügend Salz vorhanden ist, so dass ein Teil der Kristalle im Wasser verbleibt, ohne sich aufzulösen. Geben Sie zwei Teelöffel Sole in ein Glas mit kühlem Wasser und trinken Sie es auf nüchternen Magen.

Der Körper beginnt dann mit einem Entgiftungsprozess, der die Aufnahme von 2 bis 3 Litern frischem, kohlensäurefreiem Wasser pro Tag erfordert. Um gute Ergebnisse zu erzielen, folgen Sie dieser Diät für eine lange Zeit (mindestens 3 Monate).

Salzbad

Der Salzgehalt des Wassers sollte dem des Blutes entsprechen (1%). Für eine volle 120 l Badewanne werden also ca. 1,2 kg Salz benötigt. Die ideale Badetemperatur liegt bei 37°C und die Badezeit beträgt 20 Minuten. Es ist ratsam, nach dem Bad nicht zu duschen, sondern den Körper sanft mit einem Handtuch abzutupfen und dann mindestens 30 Minuten zu ruhen. Das Salzbad entschlackt und entgiftet den Körper. Es bringt eine tiefe Entspannung.