Die Energieströme der Erde, die unseren Körper durchdringen, bewegen sich im Uhrzeigersinn von unten nach oben. Die Energieströme des Kosmos wiederum durchdringen uns im Gegenuhrzeigersinn.

Die Symbiose dieser beiden Bewegungen repräsentiert den DNA-Strang. Dieses Biomolekül enthält u.a. die Gene, die für Ribonukleinsäuren (RNA, im Deutschen auch RNS) und Proteine codieren und für die biologische Entwicklung eines Organismus und den Stoffwechsel in der Zelle notwendig sind.

Die Dynamik, die den DNA-Strang auszeichnet, findet sich überall in der Natur; sei es hier auf der Erde oder ausserhalb, im Kosmos.




Wie ich bereits in der Rubrik "Left- / Right-Spin" auf meiner anderen Homepage le-papillon-bleu.ch publiziert habe, geben neueste Forschungsergebnisse in der Bio-Physik zu erkennen, dass diese Spins (Drehungen) biologische Organismen stark beeinflussen.


Forschungsergebnisse in der Bio-Physik geben zu erkennen, dass diese Links-Drehungen biologische Organismen sehr stark beeinflussen. Dabei ist die Linksdrehung, welche u.a. elektromagnetischen Wechselfeldern (Mobiltelefone, Hochspannungsleitungen, Mobilfunk-Antennen, Mikrowellengeräte, Fahrbahn-Leitungen, usw.) zugeschrieben wird, dem tierischem, pflanzlichem und auch menschlichem Organismus höchst abträglich.